alt

Foto_TimMit Tim Schmiedel schafft erstmals ein Talent aus Sachsen (Jungen) den Sprung in den ING-DiBa-Perspektivkader des Deutschen Basketball Bundes (DBB).

Seit 2008 sucht der DBB unterstützt von der ING-DiBa im Rahmen des Projektes "Talente mit Perspektive" die zwölf besten Nachwuchsspieler des jeweiligen u13 Jahrgangs. In diesem Jahr wurden die besten Jungen des Jahrgangs 2001 gesichtet. Bereits im Januar/Februar traten dafür insgesamt 180 Jungen mit ihren 15 Landesauswahlmannschaften in zwei Vorrundenturnieren (Bremerhaven-Nord; Bamberg-Süd) gegeneinander an. In der Sachsenauswahl spielten dabei neben den besten Spielern aus den Regionen Dresden und Chemnitz auch Jakob Rothemund (TSG Markkleeberg) sowie Jan Aurov, Constantin Fruth und Tim Schmiedel vom USC Leipzig. Betreut wurde die Auswahl von unserem u16 Coach Justin Schlünken.

LogoWie wir bereits berichteten, konnte sich Tim Schmiedel dabei als einer von insgesamt 48 Jungen für die am vergangenen Wochenende stattgefundene Endrunde in Heidelberg qualifizieren. Eingeteilt in 4 Regionalteams standen dabei neben den Spielen gegeneinander auch Trainingseinheiten mit Nachwuchs-Bundestrainer Kay Blümel auf dem Programm. Mit dabei auch wieder unser Nachwuchscoach Justin, der eines der Teams bei den Spielen coachte. Nach drei Tagen harter Arbeit konnte Tim, die Bundestrainer erneut von seinen Fähigkeiten überzeugen und wurde abschließend für den ING-DiBa-Perspektivkader nominiert.

Als "Belohnung" winkt ihm nun im Sommer ein Treffen mit der Herrennationalmannschaft im Rahmen eines Länderspiels.

Wir gratulieren Tim zu diesem tollen Erfolg und werden ihn weiterhin auf seinem Weg in Richtung u16- Nationalmannschaft begleiten und betreuen.